3 Tipps wie Du Deine Angst vor einer neuen Partnerschaft verlierst!

 

Geht es Dir manchmal auch so, das Du Dir nicht wirklich sicher bist, ob der Mann den Du sehr gerne magst der Richtige für Dich ist? Es kommt immer mal eine Stimme im Kopf die Dich total verunsichert, obwohl Dein Herz Dir etwas ganz anderes mitteilt. Die Stimme im Kopf sagt vielleicht: “Wer weiß, vielleicht ist er dann schnell weg, sobald es Probleme gibt. Oder er kann über Herausforderungen erst gar nicht sprechen oder es könnte sein das er doch nicht der tolle Mann ist wofür ich ihn halte. Oder man weiß ja nie, was ist wenn es nicht klappt und ich den Herzschmerz habe usw“. Und basierend auf diesen Gedanken kommen dann ungute Gefühle wie: Beklemmungen im Brustbereich, Magengrummeln oder aber Schwindel im Kopf?

 

Kommt Dir da etwas bekannt vor?

 

So wie Dir geht es den allermeisten Menschen. Die Angst sich zu öffnen und wieder eine Enttäuschung zu erleben, sitzt sehr tief in uns.

 

Die gute Nachricht, es gibt ein paar wirklich gute Hilfsmittel, um Deine Angst zu wandeln!

 

1.1. Werde Dir bewusst, was die Stimme in Deinem Kopf zu Dir sagt!

 

Notiere doch einfach mal, welche Befürchtungen Du wirklich hast Dich auf den neuen Menschen einzulassen und dazu schreibst Du auf, woran Dich das erinnert und welche Gefühle diese Erinnerungen bei Dir auslösen. Notiere auch, falls Du körperliche Reaktionen oder sogar Beschwerden dabei empfindest. Was fällt Dir auf?

 

2. Du bist die Schöpferin – Du kannst auflösen, wandeln und neu festlegen!

 

Auch wenn wir in Sachen Liebe oft den Eindruck haben, dass es Zufall sei oder eine höhere Macht,  wir haben bewusst und unbewusst sehr viel mehr damit zu tun, als wir denken. Entscheide Dich dafür, die Verantwortung für Deine glückliche Partnerschaft zu übernehmen und notiere das auf einen Zettel. Lege fest, dass Du bereit bist Dich von Deinen alten Schmerzpunkten zu  befreien und das Du bereit bist Dein Herz zu öffnen. Definiere für Dich auch Deine Bedingungen für eine neue Partnerschaft und fühle hinein was Du wirklich von Deiner Partnerschaft möchtest. Bist Du bereit den Weg zu gehen mehr Liebe in Dein Leben einzuladen?

 

3. Lass Dich unterstützen bei der Auflösung von alten Schmerzpunkten!

 

Vielleicht ist Dir bereits bei Punkt 1 aufgefallen, das Dein Herzensmann sogar nicht wirklich viel mit Deinen Befürchtungen oder  Deinen Schmerz zu tun hat.

 

Diese Ängste und Befürchtungen basieren auf Deinen alten Erfahrungen, sei es in diesem oder in einem vorherigen Leben, auf Erlebnissen die Du schon in frühester Kindheit oder vielleicht auch als Wiederholungsschleife in Deinen vorherigen Partnerschaften erlebt hast.

 

Es sind oft alte Gefühle, manchmal auch traumatische Erlebnisse wie absolute Ohnmacht, Missbrauch, Entwertungen, Verlustangst die als lebensbedrohlich empfunden werden.

 

Egal was es gewesen war, lass Dich hier unterstützen!  Das ist wirklich der wichtigste Punkt um weitere Enttäuschungen und Ängste zu minimieren.

 

Du kannst mich für ein 30 minütiges kostenloses Coachingimpulsgespräch erreichen, so dass wir besprechen können, welche Unterstützung für Dich jetzt sinnvoll ist.

 

Eine gute Partnerschaft ist dann möglich, wenn Du Deine unförderlichen Programme und negative Gefühle und Erfahrungen wandelst, denn dann gibt es weniger Möglichkeiten verletzt zu werden.